· 

Reiseplanung Thailand

Foto: pixabay
Foto: pixabay

Reiseplanung Thailand

30 Tage darf man mit einem leicht zu bekommenden Visum bei Einreise (im Flugzeug werden Einreisekarten verteilt, die auszufüllen sind, bei der Passkontrolle werden diese in den Pass geheftet samt eines Stempels) im Land des Lächelns reisen. Da wir sowieso 4 Wochen eingeplant hatten für Thailand, passt das super.

 

Verweildauer

28 Tage werden wir durch Thailand reisen.

 

Reiseroute

Ja, das ist uns wirklich nicht leicht gefallen hier eine Auswahl zu treffen. Wir waren bereits zweimal ohne den Krümel in Thailand und haben uns sofort verliebt und möchten irgendwann das ganze Land gesehen haben.  Wir sind immer eher dafür uns Neues anzuschauen, bevor wir dahin zurückkehren, wo es uns bisher am besten gefallen hat. Daher lassen wir Koh Samui aus. Die kleinere Nachbarinsel Kho Phangan durften wir damals  während eines Tagesausflugs kennenlernen und wollen dieses Mal unbedingt auch dort übernachten.

Wir haben uns letztendlich bewusst  für "nur" 6 Ortswechsel innerhalb von vier Wochen Aufenthalt entschieden und hoffen, dass es eine gute Balance zwischen Entspannung und Abwechslung darstellen wird.

 

 

  1. Chiang Mai (Tag 1-5)
  2. Pai (Tag 6-8)
  3. Krabi( Tag 9-12) (Update 11.11.18: Wir tauschen Krabi mit Kho Lanta)
  4. Kho Lanta/Kho Muk (Tag 13-17)
  5. Kho Tao( Tag 18-22)
  6. Kho Phangan(Tag 23-26)
  7. Bangkok(Tag 27-29)

 

 

 

Wir werden von Vietnam kommend in Thailand einreisen. Zunächst möchten wir im Norden beginnen und nach ein paar Tagen Aufenthalt  in Chiang Mai eine Busfahrt (oder doch lieber ein kurzer Flug??? Die Fahrt dorthin besteht aus 700 Kurven, die serpentinenförmig bergauf führen. Nachtrag vom 11.11.18: wir haben uns entschieden für diese Strecke einen Leihwagen zu nehmen) in die Stadt Pai machen, um dort ein „Elefantencamp“ zu besuchen. Nachdem wir wieder in Chiang Mai sind, fliegen wir an die südliche Westküste Thailands. Dort machen wir ein bisschen Inselhopping. Unsere Fortbewegungsmittel werden neben Schiffen, Busse und einmal auch ein Flugzeug sein. Schlussendlich wollen wir unsere geliebte pulsierende und bunte Hauptstadt Thailands nicht auslassen. Von Bangkok aus werden wir dann unsere Reise nach Neuseeland mit einem viertägigen Stopp in Sydney fortsetzen.

 

 

 

Unsere Bleiben

Hierbei handelt es sich um Unterkünfte, die wir anhand von Erfahrungen von anderen Weltreisenden mit Kind für uns ausgewählt haben. Es sind Wunschunterkünfte, ob wir diese dann letztendlich auch bekommen, ist noch offen. Wir können die Unterkünfte erst buchen, wenn auch die Flüge stehen. Wir achten aber weiterhin darauf, dass sie nicht zu teuer sind und entweder direkt am Meer liegen oder zumindest einen Pool (großer Kinderjoker! wie wir gelernt haben) haben.

 

 

 

In Chiang Mai

 

Chiang Mai Thai House  . Einfach, sauber, zentral gelegen zur Old Town (Nachtrag vom 28.07.18: Buchung erfolgreich!)

 

 

 

In Pai

 

Pairadise Guesthouse. Eine Empfehlung von nesting nomads (Nachtrag vom 28.07.18: Buchung erfolgreich)

 

 

 

Auf Kho Lanta

 

Banana Beach Resort ist ein kleines familienfreundliches Resort mit Spielplatz unter schattenspendenden Bäumen und Pool, fußläufig sind mehrere Bars, Restaurants und Garküchen erreichbar (Nachtrag vom 11.11.18: Buchung erfolgreich)

 

 

 

In Krabi

 

Alisea Boutique Hotel etwas abseits zwischen den beiden Stränden Ao Nang und Noppharat gelegen und verfügt über einen kostenlosen Hotelshuttle zu einem eigenen Restaurant mit einsamem Strandabschnitt (Nachtrag vom 28.07.18: Buchung erfolgreich; 11.11.18: wir hatten Glück und konnten auf ein anderes Datum umbuchen)

 

 

Auf Kho Tao

 

Royal Resort – kleine, etwas in die Jahre gekommenen, günstige Hütten direkt am Strand mit obligatorischer Schaukel (Nachtrag vom 28.07.18: Buchung erfolgreich)

 

 

 

Auf Kho Phangan

 

Silvermoon Jungle Resort  wird von einem deutschen Auswanderer (Heinz) geführt. Er lebt seit 15 Jahren in Thailand und betreibt eine Anlage mit 10 schönen Holzbungalows (Steinbungalow?) direkt am Strand. Heinz hat einen kleinen Sohn (potenzieller Spielgefährte für den Krümel) und bietet zwei Touren in die Gegend an. (Nachtrag vom 28.07.18: Buchung erfolgreich)

 

 

 

In Bangkok

 

Lamphu Tree House liegt fußläufig zur bekannten und beliebten Backpacker-Szenen Straße Kao San Road, aber weit genug abgelegen um Ruhe zu haben. Eine Empfehlung von nesting nomads. (Nachtrag vom 28.07.18: Buchung erfolgreich)

 

 

 

 

 

 

 

 

To do oder must see

 

Chiang Mai

 

-        Art in Paradise Museum (3-D-Museum mit Gemälden von Gebäuden und Orten aller Welt, es sieht teilweise so aus, als würde man wirklich auf einem fliegenden Teppich sitzen, über einem Abgrund über eine Hängebrücke laufen etc.)

 

-          Jungle Trekking

 

-          Walking Street (riesiger Markt mit Bekleidung und Essen am Samstag und Sonntag)

 

-          Tempel besuchen

 

-          Wasserfälle

 

 

 

 

 

Pai

 

-          Brücke im Reisfeld

 

-          Sonnenuntergang Pai Canyon

 

-          Chinese Village

 

-          Weißer Buddha

 

-          Hot Springs

 

-          Massage bei Relax Massage

 

-       ein etwas anderes Elefantencamp: Conserve Natural Forest

 

-          (es soll hier einen guten Friseur geben, was in Asien wohl generell eher schwierig ist: Muslim Friseur)

 

 

 

Krabi

 

-          steht noch nicht fest

 

 

 

Kho Lanta

 

     - Hat Klong Dao ist der wohl kinderfreundlichste Strand überhaupt

 

 

Kho Muk

 

       - Bootsausflug ins Schnorchlerparadies Kho Kradan (Nachtrag vom 28.07.18: entgegen unserer ersten Planung haben wir die Insel als               Übernachtungsmöglichkeit ganz gestrichen, evtl. wird es aber einen Tagesausflug geben)

 

 

 

 

 

Kho Tao

 

-          Schnorcheltour

 

-          Massage

 

-          Gaanz viel Strand und Meer

 

-          Hat Sai Ri Beach (toller Strand mit vielen Bars)

 

-          Jansome Beach

 

-          Privater Longtailboat-Trip um die Inseln?

 

 

 

 

 

Kho Phangan

 

-          Had Rin Beach (der Strand, der durch die Fullmoonpartys berühmt geworden ist)

 

-          Tour zu Wasserfällen/Dschungel

 

-          Mae Haad Beach und Three Sixty Bar

 

 

Bangkok

 

-          Kao San Road(auf der pulsierenden Einkaufsstraße flanieren und das Nachtleben bzw. bunte Treiben genießen)

 

-          Tuk tuk fahren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Rainer Petters (Mittwoch, 25 April 2018 11:31)

    700 Kurven mit einem Bus Serpentinen?
    Das will gut überlegt sein. Das ist ja schon nervig, wenn man selbst fährt.
    Wir haben mit unserem Sohn in Neeseeland einen Flugzeugtrip von Wanaka zum Miford Sohnd gemacht. War entspannend und man hat noch einiges zu sehen bekommen.

  • #2

    C. Klauder (Mittwoch, 25 April 2018 15:39)

    2 Mopeds leihen und dem Krümel gleich das Knieschleifen beibringen wäre meine Wahl.... ;-)

  • #3

    Krümel (Dienstag, 08 Mai 2018 21:16)

    Ja, ich muss sagen, dass ich persönlich auch nicht heiß bin auf Serpentinen. Es gab mal eine kleine Maschine, die nach Pai geflogen ist, der Betrieb wurde nur leider eingestellt. Meine Hoffnung ist, dass der Flugbetrieb bis dahin wieder aufgenommen wird.